Umwelt, Verkehr, Energie

Die EDU verlangt in Bassersdorf eine Entlastung vom Durchgangsverkehr durch den Bau einer Umfahrungsstrasse Süd

17. März 2021: Durch die Umfahrungsstrasse wird das Ortszentrum etwa um die Hälfte des Verkehrs entlastet. Als Massnahmen für eine unerwünschte Kapazitätserhöhung des MIV soll die Verbindungsstrasse als «neue» Strasse die Klotenerstrasse als Staatsstrasse ersetzen. Dies bietet die Möglichkeiten, entsprechende Beruhigung umzusetzen. Das Vorhaben soll unter Pt. 4.2.2, Nr. 23b in den kantonalen Richtplan aufgenommen werden.

Staatsstrassen werden stiefmütterlich behandelt

6. Januar 2021: Das Legislaturziel der Regierung bezüglich des Verkehrs lautet: «Das Strassenverkehrssystem ist funktions- und leistungsfähig unter Berücksichtigung der Umwelt, Siedlung und Landschaft. » Mit diesem Ziel identifiziert sich die EDU ebenfalls und ist auch bereit, sich dafür einzusetzen.

Das Zürcher Oberland braucht eine neue Aorta

29. Mai 2017: Ein Körper braucht eine Hauptschlagader, damit er funktionieren kann. Eine Region wie das Zürcher Oberland ebenso. Früher hat die Hauptstrasse Uster-Hinwil genügt. Und heute? Vergessen Sie's. Kommen Sie mal zu den Hauptverkehrszeiten nach Wetzikon. Das ist der absolute Wahnsinn. Und ökologisch betrachtet ein absoluter Unsinn.